… für Autoren

Die Marburg Law Review will Studenten, Praktikern und Wissenschaftlern die Möglichkeit eröffnen, wissenschaftliche Aufsätze, Fallbearbeitungen und Kurzbeiträge zu veröffentlichen. Beiträge sind – als unformatierte Worddatei – an marburglawreview@googlemail.com zu senden. Die Email sollte Angaben zu Name (vollständig), Postadresse und telefonischer Erreichbarkeit enthalten. Natürlich können Sie den Beitrag auch an die im Impressum bezeichneten Adresse schicken. Der Marburg Law Review e. V. haftet nicht für Manuskripte, die unverlangt eingereicht werden. Eine Rücksendung erfolgt nur, wenn Rückporto und ein entsprechender Rückumschlag beigelegt sind.

Der Beitrag sollte (inklusive Leerzeichen und Fußnoten) einen Umfang von 40.000 Zeichen nicht überschreiten. Bitte beachten sie unsere

und unsere Hinweise zu Manuskripten und Urheberrechten im Impressum. Eine Vergütung für veröffentlichte Beiträge wird grundsätzlich nicht gewährt.

Nach Eingang des Beitrags erfolgt eine Sichtung durch mindestens zwei Redakteure. Diese entscheiden im Einvernehmen, ob der Beitrag für eine Veröffentlichung in der MLR in Betracht kommt. Sollte dies der Fall sein, wird Ihr Beitrag der Schriftleitung vorgelegt, die sodann die Entscheidung über eine Veröffentlichung trifft. Fällt diese positiv aus, setzen sich die Redakteure mit dem Autor in Verbindung und erörtern die Details der in Aussicht genommenen Veröffentlichung. Eine Änderung des Beitrages erfolgt jedoch nur mit Zustimmung des Autor.

Wir weisen darauf hin, dass wir uns insbesondere auch über die Einreichung studentischer Beiträge freuen würden. Diese können zum Beispiel aus gelungenen Seminararbeiten entstehen. Wir beraten Euch auch gerne in Hinblick auf die Umsetzung einer Seminararbeit in Artikelform.

Fragen zur Veröffentlichung von Beiträgen senden Sie bitte an marburglawreview@googlemail.com.